Zur Geschichte der Fachgruppe

Die Anfänge

Die Fachgruppe Computeralgebra in Deutschland wurde am 7. November 1987 gegründet. Die Initiative dazu ging aus u. a. von Albrecht Blaser, Heidelberg (GI, IBM), Benno Fuchssteiner, Paderborn (DMV), Reiner Janßen, Heidelberg (IBM), Joachim Neubüser, Aachen (DMV) und wurde unterstützt von Willi Törnig, Darmstadt (DMV) und Wolfgang Walter, Karlsruhe (GAMM). Es galt, der stürmischen Entwicklung dieses Gebietes im Überlappungsbereich von Informatik, Mathematik und Anwendungsgebieten in den Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften eine gemeinsame Plattform zu geben.

Übersicht über die bisherigen Sprecher/innen der Fachgruppe

1987-1990 Fritz Schwarz, St. Augustin (Sprecher)
Joachim Neubüser, Aachen (stellv. Sprecher)
1990-1993 Volker Weispfenning, Passau (Sprecher)
Johannes Grabmeier, Heidelberg (stellv. Sprecher)
1993-1999 Johannes Grabmeier, Heidelberg (Sprecher)
B. Heinrich Matzat, Heidelberg (stellv. Sprecher)
1999-2002 H. Michael Möller, Dortmund (Sprecher)
Michael E. Pohst, Berlin (stellv. Sprecher)
2002-2005 Wolfram Koepf, Kassel (Sprecher)
H. Michael Möller, Dortmund (stellv. Sprecher)
2005-2008 Wolfram Koepf, Kassel (Sprecher)
Gerhard Hiss, Aachen (stellv. Sprecher)
2008-2011 Wolfram Koepf, Kassel (Sprecher)
Elkedagmar Heinrich, Konstanz (stellv. Sprecherin)
2011-2014 Eva Zerz, Aachen (Sprecherin)
Florian Heß, Oldenburg (stellv. Sprecher),
Wechsel der Ämter nach der halben Periode
2014-2017 Florian Heß, Oldenburg (Sprecher)
Gregor Kemper (stellv. Sprecher)
Wechsel der Ämter nach der halben Periode